Therapie zur Stimulation der oberen Atemwege ("Zungenmuskelschrittmacher")

Pulsgenerator und Fernbedienung von inspire

Eine Atemwegstimulation, die auch Zungenschrittmacher, Zungenstimulator, Hypoglossus-Schrittmacher genannt wird.

 

Für Menschen, die an einem obstruktiven Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) leiden, aber keine Überdruck-Therapie (CPAP) nutzen wollen oder können, wurde die implantierbare Therapie zur Stimmunlation der oberen Atemwege entwickelt.

 

Diese Behandlungsoption ist neben der Unterkiefer-Protrusionsschiene eine weitere ggf. mögliche Therapie-Form, die jedoch nicht immer angewendet werden kann und mit einem erfahrenen Schlafmediziner besprochen werden muss.

 

Bei jedem Atemzug wird eine leichte Stimulation an den Nervus hypoglossuns abgegeben, um einer Atemwegsobstruktion (Atemstillstand) vorzubeugen.

 

Die Stimulation reicht aus, um eine Reizreaktion des Nervs zu erzeugen, ist jedoch schwach genug, um den Schlaf nicht zu stören.

 

Im Gegensatz zu anderen chirurgischen Verfahren zur Behandlung von einem obstruktiven Schlafapnoe-Syndrom, erfordert diese Therapie kein Entfernen oder Modifizieren der Gesichts- oder Atemwegsanatomie des Patienten.

 

Der Patient steuert die Therapiestart- und -stoppzeiten mit einer Fernbedienung selbst und kann die Stärke der Stimulation in einer vorher eingestellten Bandbreite noch beeinflussen.

 

Der Behandlungsablauf sieht wie folgt aus:

 

  • Schlaf-Endoskopie
  • Implantation des Systems
  • Aktivierung des Schrittmachers nach vier Wochen
  • Einstellung des Schrittmachers im Schlaflabor nach weiteren vier Wochen
  • Kontrolle des Schrittmachers alle 12 Monate (ambulant)

 

Kriterien für eine Behandlung mit dieser Therapie:

 

  • Es liegt eine mittel- bis hochgradige Schlafapnoe vor (15-65 Atemaussetzer pro Stunde)
  • Es liegt eine CPAP-Unverträglichkeit vor
  • Der BMI ist kleiner 35
  • Es liegt ein anterior-posteriorer Verschluss der Atemwege vor

 

 

Klicken zur Vergrößerung

 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich per Mail an uns. Klicken zum Kontaktformular.