Therapiemaske für Kinder

Auch bei Kindern kann eine nicht-invasive Beatmung notwendig werden.

 

Beispiele:

  • Asthma, eine Lungenentzündung oder Atemprobleme nach einem Unfall.
  • Chronische Atemwegsbeschwerden oder Muskelschwäche. Neuromuskuläre Erkrankungen wie Muskeldystrophie oder Muskelatrophie.
  • Schlafbezogenen Atmungsstörungen

 

Zur besseren Akzeptanz hat Philips Respironics eine spezielle Maske entwickelt mit einem Leckagen-Korrekturdrehknopf zur einfacheren und weniger störenden Anpassung der Maske.